Content

Über simg

Das Schweizerische Institut für  Männer- und Geschlechterfragen (SIMG) wurde 2014 von männer.ch als steuerbefreite GmbH gegründet. Das Institut hat demnach eine rechtlich selbständige Struktur, gehört aber vollumfänglich dem Verein männer.ch. Mit der Gründung des Instituts ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Männerarbeit in der Schweiz erreicht worden. Bisher gab es keinen Ort, wo neben der politischen Arbeit von männer.ch die Fachthemen auf nationaler Ebene gebündelt, koordiniert und weiterentwickelt werden können. Mit dem neuen Institut steht nun auch den Fachorganisationen, den Medien, den Bildungsinstitutionen und der Genderforschung ein Partnerinstitut gegenüber, welches im Hinblick auf die Förderung der Geschlechtergerechtigkeit die Anliegen aus Buben- Väter- und Männerperspektive in den Fachdiskurs einbringt . Ein Institut mit dieser expliziten Ausrichtung stellt auch im Europäischen Umfeld ein Novum dar. Das Institut wird innerhalb der - in der Präambel des Statuten von männer.ch - definierten Leitplanken seine Tätigkeiten entwickeln. Es wird Praxisprojekte durchführen, Forschungsprojekte begleiten, Kooperationen aufbauen, beratend zur Seite stehen und auch Aus- und Weiterbildungen anbieten. Das Institut bietet die Chance eine Fachlichkeit weiter zu entwickeln, welche in den politischen Alltag getragen werden kann und welche nicht zuletzt auch die Arbeit von männer.ch inspiriert.

Geschäftsführung

Strategischer Ausschuss

Dr. Reinhard Winter, Vorsitz

Sozialwissenschaftliches Institut Tübingen

 

Markus Gygli

Präsident männer.ch

 

Kathrin Bertschy

Nationalrätin, Co-Präsidentin alliance F

 

Markus Theunert

Generalsekretär männer.ch

 

 

 

Geschäftsleitung

Andreas Borter
Theologe VDM, dipl. Organisationsberater und Supervisor, Genderfachmann.

 

 

 

Fachlicher Beirat

Dr. Christof Arn,

Hausarbeitsethik

 

Dr. Diana Baumgarten

Zentrum Gender Studies Universität Basel

 

 

Hans-Joachim Lenz (Link)
Forsche Männer & Frauen

Beratung - Bildung - Forschung

Prof. Steve Stiehler
Fachbereich Soziale Arbeit, FHS St.Gallen

 

 

Matthias Luterbach

Zentrum Gender Studies Universität Basel